Donnerstag, 3. August 2017

Sommerrettungsaktion und eine bunte Obsttorte

#wirrettenwaszurettenist - kulinarische Rettungsaktionen (Infos hier)...


... macht auch im Hochsommer keine Pause!! Wir trotzen tapfer der derzeitigen 4. Hitzewelle des Sommers und retten sommerliche Gerichte. Susi Turbohausfrau sammelt wieder alle Links, siehe ganz unten. Lieben Dank für die Mühe!

Ich "rette" eine typische sommerliche Obsttorte mit Tortenboden, frischem Obst und Tortenguss.

Schon im Frühling tauchen die fertigen Tortenböden in den Supermärkten auf. Die gab es in meiner Kindheit auch schon und meine Mutter, die nie gerne kochte und backte, hat sie oft verwendet. Obenauf gab es meist Bananen, Beeren oder Dosenpfirsiche und darüber einen Tortenguss aus dem Packerl. Die Torte war so schlecht nicht, aber heute würde ich sie in dieser Form nicht mehr essen wollen.
Denn ein selbst gebackener Tortenboden ohne Zusatzstoffe schmeckt doch viel besser als ein Industrieprodukt, ist schnell fertig und auch den Tortenguss könnte man selbst machen! Und Obst aus der metallenen Konservendose braucht sowieso kein Mensch... 




Bunte Obsttorte
(für eine Tortenbodenform oder Springform mit ca. 26 cm  DM)

Tortenboden Blitzrezept:
3 Eier M
6 EL Zucker (150 g)
6 EL Öl (40 g)
6 EL Mehl (150 g)

zum Belegen:
1 EL beliebige Marmelade zum Bestreichen
beliebiges frisches Obst nach Saison, zum Beispiel Erdbeeren, Bananen, Pfirsiche, div. Beeren, Kiwi, Weintrauben... ich hatte 1 großen rosa Pfirsich, 1 Banane, ein paar Weintrauben und rote Ribisel/Johannisbeeren.

Tortenguss:
1 schwacher EL Kartoffelstärke
1 EL Zucker
240 ml Wasser

bereit zum Belegen

Zubereitung:
Für den einfachen Tortenboden werden die Eier mit Zucker gut schaumig aufgeschlagen, dann das Öl eingeschlagen und das Mehl mit einem Kochlöffel untergerührt. Den Teig in eine befettete und bemehlte Form streichen und im vorgeheizten Rohr bei 175°C etwa 15 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen mit Marmelade bestreichen und mit gefällig geschnittenem Obst belegen, entweder symmetrisch-exakt oder wild und bunt.

Für den Tortenguss verrührt man die trockenen Zutaten mit einigen Löffeln vom abgemessenen Wasser zu einem klumpenfreien Brei. Das restliche Wasser bringt man in einem Topf zum Kochen und rührt den "Brei" ein. Etwa eine halbe Minute unter Rühren kochen lassen und dann mit einem Pinsel das Obst bestreichen. Die Torte kalt stellen.

Achtung! Der Guss sieht beim Kochen trüb und weiß aus, aber er ist dann glasklar. Wir mögen nicht allzu viel Tortenguss oder Tortengelee, wie man bei uns sagt. Daher bleibt etwas übrig und ich habe auch nicht ausprobiert, ob sich der selbstgemachte Tortenguss gut eignet zum Drüberleeren.


Empfehlung für die Obsttorte! Sie ist blitzschnell gemacht und eignet sich auch bestens für Überraschungsgäste. Der Tortenboden saugt sich nicht mit dem Belag voll und Reste der Torte schmecken auch am nächsten Tag gut!
Alternativ könnte man eine Puddingcreme auf den Boden aufstreichen und die Früchte drauf legen.


Was ist denn eure liebste Obsttorte?

Linkliste:

Anna Antonia - Gebacken: Aubergine, Zucchini, Feta
auchwas - Rosenblüten-Zitronenspritzer
Brittas Kochbuch - Gazpacho andaluz
Brotwein - Flammkuchen griechische Art mit Feta und Oliven
Das Mädel vom Land - Gesulzte rote Beeren
Food for Angels and Devils - Gurkengranité mit weißer Schoggimousse
genial-lecker - Cassis mit Grappa und Fruchtauszug
German Abendbrot - Baskisches Hühnchen vom Grill
kebo homing - Flammkuchen mit Pfifferlingen
Münchner Küche - Eis am Stiel mit Joghurt und Johannisbeeren
Obers triftt Sahne - Schwarzkirsch-Galette
Turbohausfrau - Gegrillter Kururuz
The Apricot Lady - Schnelle Sommerküchen
Unser Meating - Gazpacho





Kommentare:

  1. toll sieht deine Obsttorte aus - ich mag Obsttorten am liebsten, auch ganz toll ist mit Topfen ;)
    lG
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit Topfen schmeckt sie sicher noch mehr erfrischend!
      lg

      Löschen
  2. Wir mögen diese dicken Tortengussschichten auch nicht, aber wird dir die Banane so nicht ganz schnell braun und unansehlich? Deshalb verzichte ich bei dieser Art von Obstkuchen immer auf Banane. Der Boden schaut sehr lecker aus und diese Obsttorten sind so fein im Sommer.
    Sonnige Grüße, Kebo
    (die sich in der Linkliste leider nicht findet ;-) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Früchte mit dem Tortenguss bepinselt, da werden die Bananen nicht braun, auch nicht am 2. Tag.
      Die Linkliste werde ich erneuern, lg

      Löschen
  3. Du machst den Tortenguss selber! Ich ziehe meinen Hut. Den habe ich bisher immer gekauft. Danke für das Rezept, das ich mir gleich speichere und das ganz sicher zum Einsatz kommen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann bin ich gespannt, wie du mit dem Tortenguss zufrieden bist! lg

      Löschen
  4. Liebe Friederike,
    was für eine gute Idee, der einfache Boden mit Obst! Ich muss gestehen hatte ich schon sehr lange nicht mehr, dabei war dieser Klassiker bei un immer ein Highlight. Dein Bodenrezept gefällt mir, dass habe ich so nicht gekannt, den Guss so selbstmachen schon :). Danke für das schöne Rezept. Herzliche Grüße und einen schönen Tag.
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit ich die Tortenbodenform habe, gibt es Obsttorten öfter, lg

      Löschen
  5. Toll! Endlich habe ich mal ein Rezept für Tortenguss und für diese Art Tortenboden. Ich kenne das - als Kind der 70er und 80er - natürlich nur fertig aus dem Supermarkt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der Tortenboden war in den frühen 70-ern irgendwie einer der Anfänge der Fertiggerichte bei uns, gemeinsam mit dem Tiefkühlgemüse...

      Löschen
  6. Hallo Friederike,
    Danke, für deine lieben Zeilen,
    jetzt ist es sogar bei uns da **heroben**schon so heiß, dass man
    sich um die Mittagszeit ins kühle Kämmerlein und abends in den
    Garten verziehen muss, damit man der Hitze entkommt.
    In Wien wird es ja noch unerträglicher sein?
    hab noch einen schönen Tag
    und liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ziemlich unerträglich heute in Wien, aber ich habe eine Chefin, die uns ab Mittag frei gibt!! lg

      Löschen
  7. Sowas Feines geht immer!

    LG Wilma/Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau, geht immer und zu jeder Jahreszeit!
      lg

      Löschen
  8. Liebe Friederike,
    ich war gerade wieder Kind, in MAmas Küche und wollte den Obstboden belegen ... mit Gesichtern oder Mustern ... es war immer soviel Freude!
    Dein Obstboden sieht herrlich und so lecker aus!
    Hab noch einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist schön!! Ich habe mit meiner Mama keine Gesichter gelegt, sondern das Obst schön rundherum geschlichtet... den Tortenguss wollte ich nicht und habe ihn immer abgehoben, lg

      Löschen
  9. Zum groooßen Glück hast du keine so eklige wabbelige Glasur drübergegossen -wunderschöne frische Früchte gehören nicht unter so Zuckerzeugs versteckt. Mmmmmh, davon hätte ich jetzt gern ein großes Stück :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mag viel Guss auch nicht und habe die Früchte nur bepinselt, das sieht man fast nicht und schmecken tut es auch besser!! lg

      Löschen
  10. Ma! Endlich mal ein Rezept für selbstgemachten Tortenguss! Danke Friederike, das merk ich mir gleich vor, ich will das fertige schon lang nimmer nehmen, Selbermachen ist sicher besser, und kein Aufwand. Deine Torten mag ich bitte kosten, bitte vom Teil wo keine Bananen drauf sind ggg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na gerne doch, für unseren Junior war das Eck mit nur Bananen ;-)

      Löschen
  11. Das Tortenboden Rezept probiere ich am Wochenende gleich aus ! Danke :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich, dass du es gleich ausprobierst!
      lg

      Löschen
  12. Diesen Tortenguss muss ich einmal ausprobieren. Tortenboden mache ich auch selber, schmeckt viel besser. Am liebsten mag ich Erdbeerentorte. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich auch, aber die sind für heuer leider vorbei, lg

      Löschen
  13. Einen Obstboden habe ich noch nie gebacken, obwohl das ja nicht so schwierig ist. Zur Verteidigung kann ich allerdings sagen, dass ich ihn in den letzten fast 20 Jahren auch nicht einmal gekauft habe. ;-) Eigentlich wollte ich dieses Jahr endlich mal einen Erdbeerkuchen damit backen. Aber dann sind alle Erdbeeren immer direkt in den Mund gehüpft ohne den Umweg über einen Kuchen zu nehmen. :D Vielleicht nächstes Jahr. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  14. Was ganz Feines, so ein Boden mit Obst- ich mach gern Pudding auf den Boden und als Guß eher Gelee aus roten oder schwarzen Johannisbeeren, erwärmt und drübergeträufelt. Danke für die Erinnerung... Brombeeren sind wahrscheinlich erntereif dieses Wochenende

    AntwortenLöschen
  15. Also so wie ich das sehe, könnte DAS glatt meine liebste Obsttorte werden .... Und du machst sogar den Guss selbst!? Ich bin schwer beeindruckt ... Alles Liebe! :-)

    AntwortenLöschen